Die Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN), ehemals Castrol-Haugg-Cup, wird als
Deutschlands älteste Tourenwagen-Serie bezeichnet.
Seit Anfang der 60er Jahre wird die Serie auf der Nürburgring Nordschleife ausgetragen.

Die Gesamtdistanz beträgt ca. 300 km (15 Runden Nordschleife).
Es wird gegen die Uhr gefahren, das heisst, es wird in der 1. Runde eine Setzzeit gesetzt,
die in den Runden 7 und 10 bestätigt werden müssen.
Die Runden 8 und 9 gelten als In- und Out-Runden zum Boxenstopp.
Alle anderen Runden werden als Sprintrunden gefahren, wo es darum geht die
Nordschleife so schnell wie möglich zu umrunden.

Die Fahrzeuge werden gemäß Hubraum und dem gültigen Reglement des DMSB
(Deutscher Motorsportbund) in unterschiedlichen Klassen eingestuft.
Sieben Saisonrennen werden von verschiedenen Motorsportclubs, die sich zum
Rundstrecken-Challenge Nürburgring e. V. (RCN) zusammengeschlossen haben
organisiert.

Weitere Informationen zur Serie unter www.r-c-n.com